Arbeitsrecht

Ein wesentlicher Teil unseres Lebens wird geprägt von den Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Dabei kann es schnell zu Unstimmigkeiten kommen, die außergerichtlich oder gerichtlich geklärt werden müssen. In Zeiten von Massenarbeitslosigkeit ist der Erhalt des Arbeitsplatzes wichtiger denn je. Das Arbeitsrecht gewährt Ihnen umfassenden Schutz gegen sozial nicht gerechtfertigte Kündigungen. Nach Zugang einer Kündigung haben Sie drei Wochen Zeit, um beim Arbeitsgericht eine Kündigungsschutzklage einzureichen. Neben dem Schutz des Arbeitsplatzes spielen vor den Arbeitsgerichten insbesondere Auseinandersetzungen um Lohn- und Lohnersatzleistungen (z.B. im Krankheitsfall) eine große Rolle. Nicht wenige Probleme ergeben sich auch bei der Abwicklung des Arbeitsverhältnisses: hier kann insbesondere das Arbeitszeugnis, die Lohnsteuerkarte, die Abgeltung von Urlaub sowie die Gewährung einer Abfindung in Streit stehen.

Wir beraten und vertreten Sie im Arbeitsrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

  • Abschluss und Änderung von Arbeits- und Berufsausbildungsverhältnissen
  • Erstellen von Arbeitsverträgen
  • Inhalt und Beendigung von Arbeitsverhältnissen einschließlich Kündigungsschutz
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Urlaub und Freizeit
  • Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Sondergratifikationen
  • Lohnansprüche
  • Schutz besonderer Personengruppen
  • Recht der Arbeitsförderung
  • Tarifvertragsrecht
  • Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht
  • Arbeitskampfrecht

Arzthaftungsrecht

Wir beraten und vertreten Sie im Arzthaftungsrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

  • Recht der medizinischen Behandlung
  • Zivilrechtliche Haftung
  • Strafrechtliche Haftung

Bau- und Architektenrecht

Zu den anwaltlichen Aufgaben im Baurecht gehört die bauvorbereitende und baubegleitende Rechtsberatung und hierauf bezogenes juristisches Projektmanagement. Im Bereich des privaten Baurechts ist aber auch sehr häufig die außergerichtliche Streitschlichtung oder die fachlich kompetente Prozessvertretung erforderlich.

Zu unseren Mandanten in diesem Bereich gehören Architekten, Bauträger, gewerbliche und private Bauherren sowie Baufachbetriebe. Im Sektor des privaten Baurechts ist vonseiten des Rechtsanwalts mit den oft komplexen Rechtsbeziehungen zahlreicher am Bau Beteiligter umzugehen.

Wir beraten und vertreten Sie im Bau- und Architektenrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

  • Gewährleistungsrecht (Baumängel usw.)
  • VOB- Recht
  • Bauträgerrecht
  • Subunternehmerrecht (Werklohn, Sicherheiten)
  • Öffentliches Baurecht
  • Architektenrecht
  • Vergaberecht
  • Nachbarrecht

Erbrecht

Auseinandersetzungen um Ihren Nachlass können Sie Ihren Erben ersparen, wenn Sie sich rechtzeitig über das Erben und Vererben informieren und frühzeitig Vorsorge für den Todesfall treffen. Sind Sie selbst bereits Erbe geworden, können zahlreiche rechtliche Fragen auftauchen.

Wir beraten und vertreten Sie im Erbrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

Vor dem Erbfall:

  • Beratung über Ihre gesetzlichen Erben
  • Beratung über die Gestaltung eines Testaments oder Erbvertrags
  • Beratung hinsichtlich der lebzeitigen Übertragung von Vermögen auf Kinder oder den Ehegatten
  • Verfügung zugunsten des nichtehelichen Lebenspartners
  • Beratung über die Möglichkeit der Anordnung eines Vermächtnisses oder einer Auflage
  • Beratung über die Rechtsnachfolge in Einzelunternehmen, Kapitalgesellschaften, Aktiengesellschaften und Personengesellschaften
  • Beratung über die Errichtung eines Patiententestamentes

Nach dem Erbfall:

  • Feststellung des Erbrechts, von Pflichtteilsansprüchen
  • Beratung bei testamentarischer Erbfolge
  • Anfechtung einer Verfügung von Todes wegen und die Rechtsfolgen
  • Ausschlagung der Erbschaft
  • Rechte und Pflichten des Vorerben
  • Kontroll- und Mitbestimmungsrechte des Nacherben
  • Besonderheiten der Erbengemeinschaft
  • Möglichkeiten der trans- und postmortalen Vollmacht zur Nachlassverwaltung
  • Sondererbrecht des überlebenden Ehegatten bei Gütergemeinschaft und Zugewinngemeinschaft

Familienrecht

Im Familienrecht geht es häufig um Unterhaltsverpflichtungen und Ehescheidungen. In Deutschland wird fast jede zweite Ehe geschieden. Für die Betroffenen ist dies nicht nur emotional eine schwierige Situation, sondern es müssen auch unzählige rechtliche Dinge geregelt werden. Oft ist den Beteiligten nicht klar, dass neben der Frage über den Unterhalt auch zahlreiche andere Probleme zu klären sind: etwa der Zugewinnausgleich, die endgültige Auseinandersetzung von Ehewohnung und Hausrat, der Versorgungsausgleich über die während der Ehe erworbenen Rentenanwartschaften etc. Daneben spielt auch das Kindschaftsrecht eine beachtliche Rolle. Hier seien nur die Regelung des Umgangs und des Sorgerechts genannt.

Wir beraten und vertreten Sie im Familienrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

  • Scheidung mit Scheidungsfolgen
  • Ehegattenunterhalt / Verwandtenunterhalt / Kindesunterhalt
  • Eheliches Güterrecht und Zugewinnausgleich
  • Hausratsauseinandersetzung
  • Versorgungsausgleich
  • Scheidungsvereinbarungen
  • Kindschaftsrecht (Umgang / elterliche Sorge)
  • steuerrechtliche Bezüge zum Familienrecht
  • Lebenspartnerschaftsvereinbarungen
  • Vorsorge- und Betreuungsverfügung, Patientenvollmacht
  • Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft

Immobilienrecht

Wir beraten und vertreten Sie im Immobilienrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

  • Erwerb und Veräußerung von Grundstücken
  • Grundschulden und Hypotheken
  • Grunddienstbarkeiten (u. a. Wege- u. Leitungsrechte)
  • Notwege- und Notleitungsrechte
  • Überbau/Überhang
  • Einwirkung auf Nachbargrundstücke, Störung durch Nachbargrundstücke
  • Baulasten

Inkasso (Forderungseinzug)

Seit Jahren ist eine zunehmende Verschlechterung der allgemeinen Zahlungsmoral zu verzeichnen. Immer mehr Unternehmen werden mit verschleppten oder ausfallenden Zahlungen konfrontiert. Gerade in wirtschaftlichen schlechten Zeiten versuchen finanzschwache Kunden durch das Verschleppen von Zahlungen die eigene Liquidität möglichst lange aufrecht zu erhalten. Derartige Forderungsausfälle bedrohen insbesondere mittelständische und kleinere Unternehmen in ihrer Existenz. Eine Vielzahl von Insolvenzen ist die Folge.

   

Das können wir für Sie tun:

Forderungseinzug
Wir betreiben für Sie Ihren Forderungseinzug - von der ersten Zahlungsaufforderung, über das gerichtliche Mahnverfahren, das Streitverfahren, bis zur Beitreibung der Forderung im Wege der Zwangsvollstreckung. Hierfür holen wir erforderlichenfalls Auskünfte über die Person des Schuldners bei Einwohnermeldeämtern und Schuldnerverzeichnissen ein. Viele Schuldner versuchen ihre Gläubiger durch häufige Umzüge los zu werden. Im Zuge dieser Maßnahmen ermitteln wir etwaige neue Aufenthaltsorte der Schuldner, holen Handelsregister- und Grundbuchauszüge ein und schalten, falls notwendig, zuverlässige Detektive ein. Das Auftreten eines Rechtsanwaltes sowie die konsequente und hartnäckige Verfolgung des Anspruchs veranlasst viele Schuldner schließlich zur Zahlung.

Modernes Forderungs- und Vollstreckungsmanagement erfordert anwaltliches Fachwissen und Spezialsoftware, um den Forderungsstand nebst angelaufener Kosten und Zinsen stets auf dem neuesten Stand zu halten und eine effektive Vollstreckung gegen den säumigen Schuldner zu gewährleisten. Zur konsequenten und effektiven Beitreibung von Forderungen gehört es zudem, die wahren Vermögensverhältnisse und unrechtmäßige Vermögensverschiebungen aufzudecken und den Schuldner notfalls auch strafrechtlich zur Verantwortung zu ziehen.

Abwehr unberechtigter Forderungen
Sie haben ein Mahnschreiben eines Inkassobüros erhalten, halten die Forderung jedoch für unberechtigt? Wir übernehmen für Sie den Schriftverkehr mit der Inkasso-Firma und dem Gläubiger und wehren die unberechtigten Forderungen ab. Nicht wenige Menschen erhalten von Inkasso-Unternehmen völlig überzogene Forderungsaufstellungen nebst angeblich angefallener Zinsen und Bearbeitungsgebühren, die in keiner Weise berechtigt sind.

Internetrecht

Die ständig steigende wirtschaftliche und soziale Bedeutung des Internets bringt eine Vielzahl rechtlicher Probleme mit sich. Für den privaten und gewerblichen Internetnutzer wird es dabei immer schwieriger, die rechtlichen Konsequenzen seiner Nutzung zu überblicken.

Wir beraten und vertreten Sie im Internetrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

  • Schutz von Domainnamen
  • E-Commerce
  • Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Vertragsschluss per Mausklick
  • Verbraucherschutz im Internet
  • Internetangebote und Urheberrechtsschutz
  • Haftung für eigene und fremde Inhalte
  • Probleme mit Online-Auktionshäusern

Kaufrecht

Der Kauf ist im täglichen Rechtsverkehr das häufigste und wichtigste Rechtsgeschäft. Er kann in den verschiedensten Formen auftreten: Bar- oder Kreditkauf, Fernabsatzvertrag, Mietkauf, Versteigerung, Konditionskauf, ein- und beiderseitiger Handelskauf, etc. Je nach Art des Vertrages können unterschiedliche rechtliche Probleme auftreten: Der Kaufgegenstand ist mangelhaft, mit Rechten Dritter behaftet, der Käufer zahlt den Kaufpreis nicht, der Käufer kommt mit einer Zahlungsrate in Verzug, der Verkäufer liefert nicht zum vereinbarten Zeitpunkt, usw.

Wir beraten und vertreten Sie im Kaufrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

Vertragsprüfung
Wir überprüfen den von Ihnen geschlossenen Vertrag und sagen Ihnen, welche Rechte und Pflichten sich daraus für Sie ergeben.
Wir überprüfen die von Ihnen verwendeten (Formular-)Verträge und AGB auf ihre Rechtswirksamkeit und eventuell vorhandene Lücken. So können Sie Rechtstreitigkeiten von vornherein vermeiden! Die Erstellung eines neuen Vertragstextes oder die Formulierung neuer AGB geht über die Erstberatung hinaus.

Pflichtverletzungen
Der Käufer zahlt nicht, welche Ansprüche habe ich? Der Verkäufer liefert nicht, was kann ich tun? Wann kann ich vom Vertrag zurücktreten? Unter welchen Voraussetzungen habe ich weitergehende Schadensersatzansprüche? Welche Ansprüche habe ich, wenn ich im Geschäft des Verkäufers ausrutsche und mich verletze? Welche Besonderheiten gelten bei Haustürgeschäften, Fernabsatzverträgen und im elektronischen Geschäftsverkehr? Habe ich unter dem Gesichtspunkt des Verbraucherschutzes besondere Rechte?

Gewährleistung
Welche Rechte habe ich, wenn der Kaufgegenstand mangelhaft ist? Unter welchen Voraussetzungen haftet der Verkäufer für Sach- oder Rechtsmängel? Wann kann ich weitergehende Schadensersatzansprüche geltend machen? Welche Fristen habe ich zu beachten?

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Vermieter und Mieter haben beim Abschluss eines Mietvertrages, bei dessen Durchführung, insbesondere aber auch bei dessen Beendigung regelmäßig unterschiedliche Auffassungen zu Ihren Rechten und Pflichten. Wir vertreten sowohl Vermieter als auch Mieter und sind uns daher stets der unterschiedlichen Interessen, aber auch der Rechtslage bewusst. Der Vermieter kann durch richtige Vertragsgestaltung erhebliche Risiken und Unwägbarkeiten bereits im Vorfeld einer Vertragsdurchführung zu seinen Gunsten beeinflussen. Andererseits kann auch der Mieter während der Durchführung und bei der Beendigung eines Mietvertrages durch korrekte Auslegung des Mietvertrages Vorteile zu seinen Gunsten ausnutzen. Nach einer sachlichen und objektiven Begutachtung Ihres Falles können wir Ihnen Ihre Rechte aufzeigen und gerne auch bereits die außergerichtliche Auseinandersetzung für Sie übernehmen. Dies kann dazu beitragen, die Spannung zwischen Vermieter und Mieter, die oft auch von Missverständnissen geprägt sind, aufzulösen. Im Rahmen der gerichtlichen Auseinandersetzung helfen wir Ihnen, Ihre rechtlichen Interessen durchzusetzen und zu wahren. In jeder Verfahrensphase werden wir Ihnen die Optionen, das Für und Wider verschiedener Vorgehensweisen aufzeigen und versetzen Sie so in die Lage, eine sachgerechte Entscheidung zur Wahrung Ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Interessen in diesem Fall treffen zu können. Das gleiche gilt bei Auseinandersetzungen unter Wohnungseigentümern.

Wir beraten und vertreten Sie im Wohnungseigentumsrecht sowie im Mietrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

  • Recht der Wohnraummietverhältnisse
  • Recht der Gewerberaummietverhältnisse und Pachtrecht
  • Maklerrecht
  • Nachbarrecht

Häufige Fragestellungen im Mietrecht:

Kündigung durch den Vermieter:
Ist die Kündigung wirksam? Muss der Mieter ausziehen?

Kündigung durch den Mieter:
Sie wollen so schnell wie möglich aus Ihrer Wohnung?

Auszug und Renovierung:
Wer muss beim Auszug die Wohnung renovieren? Wer trägt die Kosten? In welchem Zustand ist die Wohnung zu übergeben?

Schäden in der Wohnung:
Wer muss Schäden in der Wohnung reparieren? Mieter oder Vermieter? Welche Schäden muss der Vermieter hinnehmen und welche nicht?

Mietminderungen:
In welchen Fällen dürfen Mieter die Miete mindern und in welcher Höhe?

Mieterhöhungen:
Wann darf der Vermieter die Miete erhöhen? Welche Formalitäten sind zu beachten?

Nebenkostenabrechnung:
Wurde korrekt abgerechnet? Welche Kosten dürfen auf den Mieter abgewälzt werden?

Kaution:
Wann und in welcher Höhe kann der Vermieter eine Mietsicherheit verlangen? Wann und in welcher Höhe ist die Kaution zurück zu zahlen? Wann darf der Vermieter die Kaution ganz oder teilweise einbehalten?

Fortsetzung des Mietverhältnisses beim Tode einer Vertragspartei:
Welche Rechte haben Ehegatten, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Familienangehörige und Erben? Haftet der Eintretende für Altmietschulden? Welche Kündigungsfristen sind zu beachten?

Reiserecht

Nicht selten werden Reisende in ihrem teuer bezahlten Urlaub enttäuscht. Typische Mängel sind Lärm, Schmutz, schlechtes Essen sowie Verspätungen bei der An- und Abreise. Zudem entspricht die Unterkunft häufig nicht den Angaben im Reisekatalog.

Bei richtiger und rechtzeitiger Geltendmachung der Ansprüche kann man bei einer mangelhaften Reise einen erheblichen Teil des Reisepreises zurückverlangen.

Wichtig! Beachten Sie bitte, dass Sie die Mängel bei der Reiseleitung vor Ort anzeigen und Abhilfe einfordern müssen (schriftliche Bestätigung verlangen!). Nach Ihrer Rückkehr sind die Mängel innerhalb eines Monats beim Reiseveranstalter anzuzeigen. Soweit Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie die Mängel vor Ort in Fotos festhalten. Dies erleichtert die spätere Durchsetzung Ihrer Ansprüche erheblich.

Das können wir für Sie tun:

Wir prüfen anhand des geschilderten Sachverhaltes, welche Reisepreisminderung für Sie in Betracht kommt und ob Ihnen weitergehende Schadensersatzansprüche zustehen.

Wir sagen Ihnen, wie Sie Ihre Ansprüche gegenüber dem Reiseveranstalter durchsetzen können und welche Fristen Sie beachten müssen.

Verkehrsrecht

Der immer stärker zunehmende Straßenverkehr birgt für alle betroffenen Personenkreise immer größere Risiken und damit einen immer größer werdenden Beratungsbedarf. Jeder der ein Kraftfahrzeug führt kann in die Situation kommen, verschuldet oder unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt zu werden. Ein solches Unfallereignis kann nicht nur zivilrechtlich von Bedeutung sein, sondern auch ordnungsrechtliche und gegebenenfalls strafrechtliche Folgen nach sich ziehen. Mithin ist zumeist nicht nur die Begründetheit von Schadensersatzansprüchen, sondern vielmehr auch die Beteiligung am Unfallgeschehen unter strafrechtlichen Gesichtspunkten zu prüfen. Ungeachtet dessen kann auch das Fahrerlaubnisrecht tangiert werden. Oftmals wirft bereits die Bezifferung des Schadens für viele Geschädigte eine Vielzahl von Fragen auf.
Weiterhin gehört die Vertretung von Mandanten gegenüber Ordnungsbehörden und Gerichten in Bußgeld- und Ordnungswidrigkeitenverfahren zu unserem Leistungsspektrum. Hierzu zählt insbesondere die Tätigkeit bei Verkehrsordnungswidrigkeiten. Auch hier ist eine frühzeitige Beauftragung oft der Schlüssel dazu, erfolgreich Bußgeldbescheide und Ordnungswidrigkeitenverfahren abzuwenden. So können in vielen Fällen die Verhängung von hohen Bußgeldern, Punkten in der Verkehrssünderkartei in Flensburg und andere unliebsame Auflagen des Staates oft frühzeitig verhindert werden.

Wir beraten und vertreten Sie im Verkehrsrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

  • Unfallregulierung (Kfz-Schaden, Neuwagenersatz, Nutzungsausfall und Mietwagen, Abrechnung auf Sachverständigenbasis, Schmerzensgeld)
  • Regulierung von Unfallschäden mit Auslandsberührung
  • Kaufvertragsrecht bei Neu- und Gebrauchtwagen, Gewährleistungsrecht
  • Leasingverträge
  • Verkehrsstrafrecht und vorläufiger Fahrerlaubnisentzug
  • Fahrerlaubnisentzug und Fahrverbot
  • Ordnungswidrigkeitenrecht (Bußgeldbescheid, Verwarnungen)
  • Unterstützung bei der Anordnung der med. - psycholog. Untersuchung (MPU)
  • Führerscheinrecht
  • Pflichtversicherungsrecht
  • Deckungsprozesse

Versicherungsrecht

Wir beraten und vertreten Sie im Versicherungsrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

  • Sachversicherungsrecht (Recht der Fahrzeugversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratversicherung, Reisegepäckversicherung, Feuerversicherung, Einbruchs/Diebstahl- und Bauwesenversicherung)
  • Recht der privaten Personenversicherung (Lebensversicherung, Krankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung, Unfallversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung)
  • Haftpflichtversicherungsrecht (private Haftpflicht, betriebliche Haftpflichtversicherung, Umwelt- und Produkthaftpflichtversicherung, Bauwesenversicherung)
  • Rechtschutzversicherungsrecht
  • Vertrauensschaden und Kreditversicherungsrecht
  • Transport- und Speditionsversicherungsrecht

Vertragsrecht

Das komplexe Geschäftsleben, aber auch die Masse der täglich gefällten neuen Urteile deutscher Gerichte führen dazu, dass Verträge und deren Inhalte regelmäßig überprüft werden müssen. Teilweise müssen Verträge an neue Geschäftsgegebenheiten angepasst werden, teilweise müssen diese jedoch auch angepasst werden, weil z. B. ein Gericht die Unwirksamkeit verschiedener Klauseln festgestellt hat. Dasselbe gilt nicht nur Verträge, sondern für sämtliche Geschäftsunterlagen, insbesondere Allgemeine Geschäftsbedingungen. Sind diese in Teilen oder sogar komplett unwirksam, so hat dies regelmäßig die Anwendung der normalen gesetzlichen Regelungen zur Folge. Dies ist für den Anwender von Allgemeinen Geschäftsbedingungen regelmäßig nachteilig. Nur durch regelmäßige Überprüfung und Anpassung von Verträgen kann man sich wirksam rechtlich absichern und auf Dauer das Überleben des eigenen Unternehmens sicherstellen.

Wir beraten und vertreten Sie im Vertragsrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

  • Erstellen und Überprüfen von Allgemeinen Geschäftsbedingungen
  • Vertragserstellung sowie Vertragsgestaltung
  • Überprüfung von Verträgen

Wirtschaftsrecht

Die vertragliche Verfassung von Gesellschaften ist ein ganz entscheidender Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens und für den Frieden im Gesellschafterkreis.

Wir beraten und vertreten Sie im Wirtschaftsrecht insbesondere in den nachstehenden Tätigkeitsfeldern:

  • Gesellschaftsrecht, Rechtsformwahl
  • Gesellschafterauseinandersetzungen
  • Recht der Personengesellschaften (GbR, OHG, KG, GmbH & Co. KG; Partnerschaftsgesellschaft)
  • Recht der Kapitalgesellschaften (GmbH, AG, Ltd.)
  • Unternehmenskauf
  • Handelsvertreterrecht
  • Handelsrecht, Speditionsrecht
  • Urheberrecht
  • Vertragsrecht
  • Wettbewerbsrecht